Liegt Ihre Familie am Boden? | Familienberatung

Viele Familien bestehen den Stresstest nicht mehr! Zutiefst erdrückende Ereignisse bestimmen den Alltag. ADHS / ADS, Einnässen, Rückzug, schulische und oder berufliche Probleme schleichen sich vehement ein und werden von Tag zu Tag immer offensichtlicher. Am Ende zerbricht die Familie an Ängsten, Depressionen, Enttäuschungen und immer wieder an Stresserkrankungen. - Interkulturelle Familien und oder Patchworker sind dabei sogar noch um ein Vielfaches mehr betroffen. Über 67% solcher Ehen / Partnerschaften scheitern früher oder später.

Meine zielorientierte Familientherapie kann als Mittel gegen den Stress bei

  • Überforderung
  • unklaren Elternrollen
  • nicht oder zu streng definierten Kinderrollen
  • Bindung und Bindungsstörung
  • Väter- / Mütterfragen in Elternschaft
  • diffusen Strukturen
  • Kommunikationsproblemen
  • Suchtverhalten
  • Gewalt
  • Geschwisterbeziehungen
  • Generationenfragen
  • Tod und Abschiednehmen

helfen.

Für mich steht als Therapeut das Kindeswohl und das Familienwohl gleichberechtigt auf Platz 1 einer jeden Therapie. Telefonisch, vorzugsweise in einer Videosprechstunde, brauchen wir etwa 10 Stunden Therapiezeit, die Sie am besten heute noch online buchen. (Ratenzahlung auf Anfrage möglich.) Aufsuchend, direkt bei Ihnen vor Ort ist in vielen Fällen sogar die noch bessere Therapieform.

© 2020 www.telefonische-paartherapie.de | Sexualberatung Raucherentwöhnung BDSM Spanking Therapie Alkoholiker Entzugsbegleitung Paartherapie Videosprechstunde Familienaufstellung Coaching in Mülheim an der Ruhr Aachen Bergisch Gladbach Ratheim bei Neuss Meerbusch Bielefeld Bochum Gelsenkirchen Balve Bonn Bottrop Kirchhellen Dortmund Duisburg Düsseldorf Essen Werden, Gütersloh Hagen Hamm Herne Krefeld Köln Leverkusen Moers Moenchengladbach Mülheim an der Ruhr Münster Neuss Oberhausen Paderborn Recklinghausen Remscheid Siegen Mülheim Ruhr Siegen Solingen Saarn Wuppertal | Hausbesuche Telefonisch Videosprechstunde Familienberatung Trennung Sexualberatung Trauerbegleitung Aversionstherapie